Übersicht
Fotos
Video
Treffen

Unser E-Wurf

 



Am 17., 18. und 20. März (dreifach hält besser) wurde unsere Berta von Edges vom Schmollensee ganz zügig und problemlos gedeckt. Die Ultraschalluntersuchung bestätigte uns, dass Berta tragend ist.

Papa Edges ist ein wunderschöner, kräftiger Rüde mit viel Fell und allerbesten Marken. Er ist freundlich und von angenehmem ruhigem Temperament. Seine Abstammung: Artje-F von den Hollenstedter Rabauken x Cora vom Schmollensee. 


Welpentagebuch


> Fotogalerien der einzelnen Welpen
> Videos der Welpen
> mehr Informationen zu den Eltern und zum E-Wurf


04. August 2009
Jetzt haben alle Welpen unser Haus verlassen und es ist wieder still geworden. Beim Aufräumen der letzten Welpenspielsachen werden auch wir ganz wehmütig. Wir sind aber sicher, dass alle Babies tolle Familien gefunden haben, die sie schön auf Trab halten können. Wir hoffen, dass alle sich wie erhofft entwickeln und wir sie alle einmal wiedersehen werden. 

   

17. Juli 2009
Wir haben den Endspurt geschafft. Am Freitag vor einer Woche wurden die Welpen geimpft und gechipt. Am Montag war dann Wurfabnahme. Allen Welpen wurde ein absolut standartgemäßes Äußeres und ein sicheres und freundliches Wesen bescheinigt. Am Mittwoch sind dann die ersten schon in ihr neues Zuhause umgezogen, die anderen werden in den nächsten Wochen nach und nach folgen. Wir sind ein bisschen traurig: die Welpenzeit ist diesmal wahnsinnig schnell vergangen.  

   

30. Juni 2009
Heute am 30.06.09 haben die Welpen ihre erste Impfung erhalten, eine sog. Puppy-Impfung gegen Staupe und Parvovirose. Das haben sie sehr gut gemeistert, keiner hat sich beim Impfen "angestellt". Unsere Tierärztin ist mit dem Wurf ebenfalls sehr zufrieden. Im Moment sind die Tage richtig warm, da suchen sich auch die Kleinen gern einen Platz im Schatten und buddeln sich schöne Kuhlen im Sand, in denen man ganz komfortabel liegen kann. Aber am Abend kommt dann immer richtig Leben in die Bude, dann wird über den ganzen Welpenauslauf fangen gespielt und wild gerauft. Die Jungs und Mädels haben jetzt einen reichhaltig ausgestalteten Spielplatz von etwa 300qm, den wir nach und nach mit Spielsachen und Geräten ergänzen.

   

21. Juni 2009
Am Samstag, den 20.06. hatten die Welpies Besuch von Ihrem Papa. Aber wie es meistens so läuft: Von seinem hoffnungsfrohen Nachwuchs wollte er wenig wissen. Die wuseligen Hundekinder waren ihm doch eher unheimlich. Und Mutter Berta wollte auch nichts mehr von ihm wissen. So eine Pleite für den armen Papa Edges! Doch die Menschen haben sich prächtig amüsiert. 

   

18. Juni 2009
Heute haben die Wichtel ihren ersten kleinen Ausflug in den Garten unternommen. Aber gleich war wieder Fotografieren angesagt, da hatten sie kaum Zeit, ihren neuen Spielplatz richtig kennen zu lernen. Aber jeden Tag geht es für längere Zeit in den Garten und wir werden immer wieder neue Kletter- und Spielgelegenheiten dazufügen. Seit zwei Tagen gibt es abends feste Nahrung: Beefhack. Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell das weggeht. Übrigens: Einige von den Kleinen suchen noch Adoptiveltern! 

   

14. Juni 2009
Der letzte Sonntag war richtig aufregend für die Welpenkinder: So viel Besuch! Und alle wollten mit in das Welpenzimmer, da war kaum noch Platz. Aber Spaß hat es gemacht, alle wurden mächtig durchgeknuddelt und durften den Besuchern in die Füsse beißen. Das machen wir jetzt öfter!

   

11. Juni 2009
In der letzen Woche hat sich mächtig viel getan: Die Zwerge erobern Ihre Welt, die Wurfkiste wird ihnen zu eng. Sie sind jetzt in Ihr Welpenzimmer neben der Küche umgezogen. Dort können Sie laufen und raufen üben, neues Spielzeug ausprobieren und auch Besuch empfangen. An den Besuchern werden dann die neuen kleinen Zähne ausprobiert! Seit einigen Tagen füttern wir abends Welpenmilch zu, alle haben ohne Ausnahme in kurzer Zeit gelernt, einigermaßen manierlich aus Schälchen zu schlabbern. Mit dem Zufüttern beginnen wir auch mit einer wichtigen Prägungserfahrung: Die Lütten lernen einen Futterpfiff kennen als ersten Schritt für ein späteres zuverlässiges Kommen auf Ruf."

   

04. Juni 2009
Jetzt kommt Leben in die Bude!  Die Zwerge haben die Augen und Ohren auf und können schon so lange auf allen vier Beinchen laufen, bis sie umkippen. Ganz putzig sind die ersten Spielversuche miteinander. Es ist gar nicht so einfach, die Ohren oder das Schwänzchen vom andern Welpen ins Maul zu bekommen und richtig festzuhalten. Über den Bemühungen schlafen sie dann auch ganz schnell wieder ein. Alle haben gut zugenommen und entwickeln sich ganz gleichmäßig. Ein sehr ruhiger Wurf, man hört kaum etwas von Ihnen, nur manchmal übt einer das Bellen. Da sind wir von früheren Würfen sehr viel mehr Lärm gewohnt.

   

Tag 8 - 28. Mai 2009
Die Welpen sind heute 8 Tage alt und wir haben neue Bilder gemacht. Die rosa Schnauzen sind schon alle schwarz und bei den schwarzmarkenen werden die Marken deutlicher. Beide schwarzmarkenen Rüden haben auch schon die Augenpunkte, auf den Bildern sind die aber schwer zu erkennen. Emil ist mit über 900g immer noch der Schwerste, Klein-Erna mit 725g die Kleinste, der Rest liegt eben dazwischen. Wir sind mit der Entwicklung der Bande äußerst zufrieden - und morgen gibts die erste Wurmkur!

   

Tag 5 - 25. Mai 2009
Die Kleinen entwickeln sich ganz prächtig und problemlos. Ab dem ersten Tag haben sie zugenommen, obwohl der Platz an den Zitzen bei einem 11er-Wurf natürlich knapp ist. Berta ist aus der Wurfkiste gar nicht wegzubekommen, sie kümmert sich wunderbar, säugt, putzt und passt auf die Kleinen auf. Noch haben wir wenig Arbeit, dies wird sich aber bald ändern ...

   

Tag 1 - 20. Mai 2009
Nun haben wir es geschafft, 11 Welpen sind gesund und munter auf der Welt. Gedauert hat es von 1.00 Uhr in der Nacht bis heute mittag. Entsprechend kaputt, aber glücklich sind Hundemutter und Züchter.

   

   
 

<< zurück | Übersicht Zucht >>

 

Datenschutzerklärung | Impressum | Links